Venenkompetenzzentrum Dermatologie OWL

Auszeichnung und Zertifizierung unserer Praxis zum Venenkompetenzzentrum 2019/2020

Altersflecken / Pigmentmale

Pigmentstörungen, auch Alters- bzw. Sonnenflecken (lateinisch Lentigo senilis) genannt treten besonders auf dem Handrücken, im Gesicht sowie auf dem Dekolleté als bräunlich, flache und klar abgegrenzte Flecken auf. Die moderne Lasertechnologie kann diese als optisch störend empfundene, aber harmlosen Farbeinlagerungen, unkompliziert und minimalinvasiv entfernen.

Ursache & Therapie:

Altersflecken werden mit zunehmenden Alter immer häufiger, können aber auch schon in jüngeren Jahren in Erscheinung treten. Sie entstehen durch die Wirkung sogenannter „Freier Radikaler“. Die „Freien Radikalen“ bzw. Oxidantien sorgen dafür, dass sich Pigmente (Melanin) in den obersten Hautschichten ablagern. Weitere Faktoren wie schädliches UV-Licht unterstützen diese Entwicklung. Sind die meist plötzlich auftretenden Pigmentflecken erst einmal da, verschwinden sie nicht mehr von selbst. Das Licht des Lasers durchdringt die Hautoberfläche und wird vom Melanin absorbiert. Durch die Umwandlung der Laserstrahlen in Wärme, wird die Struktur des Pigments zerstört. Anschließend sorgen natürliche Prozesse des Körpers dafür, dass die Überreste abtransportiert werden.

Vorteile der Lasertherapie:

  • Keine Betäubung notwendig
  • Sehr kurze Behandlungszeit
  • Ausgesprochen effektiv
  • Selten mehr als eine Sitzung notwendig
  • Keine Nebenwirkungen und Narben

Die Behandlung:

Die Haut sollte für die Laserbehandlung möglichst wenig gebräunt sein. Ein paar Tage vor dem Termin sollte Sonneneinstrahlung ganz gemieden werden, ebenso wie das Auflegen von Cremes oder Make-up.

Eine Sitzung dauert je nach zu behandelnder Fläche zwischen 5 und 20 Minuten. Da nur die Pigmentflecken gelasert werden, bleibt die restliche Haut völlig unbeeinträchtigt. Das Lasern ist so gut wie schmerzfrei. Ein kalter Luftstrom mindert zusätzlich das Schmerzempfinden. So fühlt sich das impulsartige Eindringen der Laserstrahlen maximal wie feine Nadelstiche an. Im Anschluss an die Lasertherapie werden die nun leicht geröteten Stellen für ca. 15 Minuten nachgekühlt.

In den folgenden Tagen kann auf den behandelten Stellen ein leichter Schorf entstehen, der aber zusammen mit dem Pigmenteinlagerungen nach ca. einer Woche verschwindet. Diese Krusten sollten unangetastet bleiben, sonst können sich Narben bilden. Die junge, zartrosa Haut, die unter dem Schorf zum Vorschein kommt, muss unbedingt mehrere Wochen vor Sonneneinstrahlung geschützt werden. Es empfiehlt sich eine Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor aufzutragen.


DermaVen
Dermatologie – Venenzentrum – Laser Medizin – Ästhetische Medizin
Hoffmannstraße 8a
32105 Bad Salzuflen
Kontakt
Tel. 05222 10776
Fax 05222 8071914
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Rechtliches
DatenschutzImpressum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.